Der von Ihnen verwendete Browser wird von der BG BAU nicht mehr unterstützt. Es kann daher auf der BG BAU Website zu Darstellungsfehlern kommen.

Web-App für digitale Gefährdungsbeurteilung erweitert

Eine Frau hat Handy in der Hand aus dem Icons in die Luft steigen.
Bild: oatawa - stock.adobe.com


Arbeitsschutz-Angebot für über 30 Gewerke und Branchen der Bauwirtschaft

Die gesetzlich vorgeschriebene Gefährdungsbeurteilung für Baustellen kann auch am Bildschirm, mit dem Smartphone oder über das Tablet erledigt werden. Dafür bietet die BG BAU Mitgliedsunternehmen seit 2021 die Software „DigitGB der BG BAU“ als Web-App. Diese ermöglicht es, Risken für Beschäftigte einfach und digital zu erfassen. Sie ist mittlerweile auf über 30 Gewerke gewachsen.
 

Gestartet mit Dachdeckern, Gerüstbauern, Schornsteinfegern und Zimmerern wurde die Web-App beständig ausgebaut. Inzwischen findet man dort Formulare zur Gefährdungsbeurteilung für Gewerke der Bauwirtschaft und baunahen Dienstleistungen wie Boden- und Parkettlegehandwerk, Fliesenlegerhandwerk, Glaserei, Holz- und Bautenschutz, Industriereiniger-Handwerk, Klempnerei, Korrosionsschutz, das Maurer- und Malerhandwerk, Stuckateur- und Putzerhandwerk, Trockenbau und Schreinerei. Mit der aktuellen Erweiterung des Web-App-Angebots auf über 30 Branchen sind u. a. Brunnenbau, Krankenhausreinigung, Ofenbau, Spezialtiefbau und Straßenbau dazu gekommen. Weitere Branchen und Gewerke werden folgen.
 

Welche Unterstützung bietet die DigitGB?

In der Regel erstellt ein Unternehmen für den gesamten Betrieb eine allgemeine Gefährdungsbeurteilung und für jeden einzelnen Arbeitsplatz zusätzlich individuelle Überprüfungen. Damit gibt es ein effektives Arbeitsschutz-Werkzeug, um Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten zu vermeiden. Die Dokumentation ist häufig zeitintensiv. Für die Bauwirtschaft gibt es die Besonderheit, dass die Arbeitsorte und -plätze verstreut sind und meist mehrere Gewerke umfassen. So müssen individuelle Gefährdungsbeurteilungen aufgrund der Besonderheiten vor Ort erstellt werden.

 

Der Newsletter der BG BAU

Mit dem Newsletter der BG BAU erhalten Sie alle wichtigen Meldungen und aktuelle Informationen zum Thema Arbeitsschutz per E-Mail – so etwa auch Hinweise zu neuen Arbeitsschutzprämien und Seminarangeboten.

Jetzt abonnieren!

 

Hierfür kann der Unternehmer oder die Unternehmerin sachkundige Mitarbeitende mit der Gefährdungsermittlung beauftragen, z.B. Poliere, Meister, Vorarbeiter. An dieser Stelle hilft DigitGB der BG BAU. Der Vorteil dieser auf konkrete Tätigkeiten bezogenen Analyse in dieser Web-App: Eine Gefährdungsbeurteilung ist Gewerke bezogen so schneller und leichter zu erstellen. Der Zugang und die Nutzung der digitalen Gefährdungsbeurteilung ist für alle bei der BG BAU versicherten Unternehmen einfach: Nach der Registrierung auf der Webseite können Verantwortliche die Web-App „DigitGB der BG BAU“ herunterladen. Eine Bedienungsanleitung sowie Fragen & Antworten erleichtert die Orientierung und unterstützt die Nutzung.
 

Infos zu Nutzung

Die Inhalte der Web-App werden ständig erweitert und an neue rechtliche Rahmenbedingungen angepasst. Dabei muss die Software nicht manuell aktualisiert werden, so dass alle Änderungen für Anwenderinnen und Anwender sofort verfügbar sind. Unternehmen der Bauwirtschaft und baunahen Dienstleistungen können sich auch an der Weiterentwicklung der Web-App „DigitGB“ beteiligen, indem sie der BG BAU mitteilen, welche Gefährdungen sie beispielweise vermissen. Dies sowie Fragen rund um die Web-App können Unternehmen und Beschäftigte auch per E-Mail an digitgb@bgbau.de senden.

Autor

Redaktion BauPortal


Ausgabe

BauPortal 4|2022