Der von Ihnen verwendete Browser wird von der BG BAU nicht mehr unterstützt. Es kann daher auf der BG BAU Website zu Darstellungsfehlern kommen.

Neubau Kirche, Budapest/Ungarn
Bild: MEVA Schalungs-Systeme GmbH

Schalungs- und Gerüstbau

Schalung eines Kirchenneubaus in Budapest

Die Reformierte Kirche in Ungarn ist die zweitgrößte Glaubensgemeinschaft des Landes. Sie beauftragte das Bauunternehmen Kész mit dem Bau einer neuen Kirche. Kész setzte beim Bau der filigranen Konstruktionen in hoher Betonqualität auf die flexiblen Schalungssysteme von MEVA.
 

Bei der Grundsteinlegung 2019 sprach Bürgermeister Ákos Szabados von einem „Juwel für Budapest“. Nicht ohne Grund, denn der Pesterzsébeti Makovecz-templom am König-Matthias-Platz in der ungarischen Hauptstadt ist ein wahrer Blickfang. Wie könnte es anders sein? Das Gebäude entstand schließlich aus einem Entwurf von Imre Makovecz, der für seine ausgefallene organische Architektur weit über Ungarn hinaus bekannt ist.
 

Neubau Kirche, Budapest/Ungarn
Neubau Kirche, Budapest/Ungarn
Bild: MEVA Schalungs-Systeme GmbH


Mammut trifft auf Monolith

Bereits bei früheren Bauwerken aus Makovecz’ Feder – etwa dem Thermalbad Makó und der einzigartigen Pancho Aréna im Sportzentrum Felcsút – wurde MEVA-Schaltechnik eingesetzt. Sei es für die Betonage von Wänden und Decken oder zur Sicherung von Tragwerken und filigranen Bedachungen aus geleimten Holzträgern. Im Falle des neuen Gotteshauses der Reformierten Kirche mit seiner aufwendigen, monolithischen Tragkonstruktion aus Beton wurde ebenfalls MEVA-Material zur Baustelle gebracht: 200 m² Elementfläche von Mammut 350, 400 m² MevaFlex, acht Triplex-Schwerlaststützen, 80 EuMax-Stützen und acht MEP-Traggerüste.

Für die Errichtung der Betonelemente auf der Budapester Baustelle setzte Kész die Mammut 350 ein. Normalerweise wird die MEVA-Industrieschalung dort angewendet, wo große Wandflächen erstellt werden müssen, robuste Stärke und hohe Frischbetondruckaufnahme gefordert sind. Hier ging es darum, die Höhe von 10 m für die Monolithen sowie den Rahmen der gewölbten Linienführung sauber und unkompliziert zu betonieren. Zuverlässigen Halt verliehen den 350 × 250 cm großen Schalelementen spezielle modulare Stützen für hohe Wand- und Stützenschalungen. Diese Schwerlaststützen zeichnen sich durch Stabilität und Wirtschaftlichkeit aus und werden aus Grundelementen von 50 bis 300 cm einfach auf die gewünschte Länge zusammengesetzt. Mit Spindeln an Fuß- und Kopfstücken lassen sie sich exakt ausrichten.
 

Neubau Kirche, Budapest/Ungarn
Neubau Kirche, Budapest/Ungarn
Bild: MEVA Schalungs-Systeme GmbH


Effiziente Deckenschalung

Bei den im Frühjahr 2020 durchgeführten Rohbauarbeiten wurde ein modulares Traggerüst angewendet, das Deckenschalungen und Unterzüge bis zu 21 m Höhe sicher unterstützt.

Die Galeriedecke der Kirche wurde mit 400 m² Deckenschalung des wirtschaftlichen und effizienten MevaFlex-Systems hergestellt. Es ist einfach auf- und abzubauen, da es aus nur drei Komponenten – Schalhaut, Holzträger, Baustütze mit Trägergabel – besteht, außerdem ist es flexibel an wechselnde und unterschiedliche Grundrisse und Deckenstärken anpassbar und erlaubt die freie Wahl der Schalhaut.

 

MEVA Schalungs-Systeme GmbH
www.meva.net
 

Bauprojekt:
Neubau Pesterzsébeti Makovecz-templom, Budapest/Ungarn


Bauherr:
Reformierte Kirche Ungarn, Gemeinde Szabótelep


Bauunternehmen:
KÉSZ Group, Budapest


Schalung:
MEVA Schalungs-Systeme
 

Autor

Redaktion BauPortal


Ausgabe

BauPortal 1|2021