Der von Ihnen verwendete Browser wird von der BG BAU nicht mehr unterstützt. Es kann daher auf der BG BAU Website zu Darstellungsfehlern kommen.

Zimmerer-Europameisterschaft 2022

Foto der Zimmerleute Philipp Kaiser, Benedikt Pfister und Marco Schmidt aus dem Team Deutschland
V. r. n. l.: Philipp Kaiser, Benedikt Pfister und Marco Schmidt treten für das Team Deutschland an.
Bild: GHM – Grünbacher


Zeitgleich zur DACH+HOLZ International 2022 findet vom 5. bis 8. Juli die 14. Zimmerer-Europameisterschaft in Halle 7 auf dem Messegelände Köln statt – sie wurde ebenfalls von Februar auf den Juli verschoben. Messebesucherinnen und -besucher können sich Europas Nachwuchstalente live bei der Arbeit anschauen und mit ihrem Lieblingsteam mitfiebern.

Alle zwei Jahre treffen sich Zimmerinnen und Zimmerer aus ganz Europa zur Europameisterschaft im Zimmererhandwerk, um das beste europäische Team und den besten Zimmerer zu ermitteln. Während des viertägigen Wettbewerbs bauen junge Zimmerergesellinnen und -gesellen aus den verschiedensten europäischen Ländern anspruchsvolle Dachstuhlmodelle und demonstrieren so den professionellen Umgang mit dem Baustoff Holz. Die Modelle werden von einer Fachjury bewertet. Es gibt eine Einzelwertung und eine Mannschaftswertung.

In diesem Jahr kämpfen voraussichtlich sechs Nationen mit 18 Teilnehmenden um die begehrten Medaillen.
 

Der Newsletter der BG BAU

Mit dem Newsletter der BG BAU erhalten Sie alle wichtigen Meldungen und aktuelle Informationen zum Thema Arbeitsschutz per E-Mail – so etwa auch Hinweise zu neuen Arbeitsschutzprämien und Seminarangeboten.

Jetzt abonnieren!

 

Im Fokus des Wettbewerbs: fachgerechter Umgang mit Holz

Bei der Europameisterschaft bauen die Zimmerergesellinnen und -gesellen anspruchsvolle Dachstuhlmodelle und demonstrieren den fachgerechten Umgang mit Holz. Anschließend werden die Modelle von einer Expertenjury bewertet. Welche Königsaufgabe sie bei der EM 2022 bewältigen, legt die Jury erst einen Tag vor der Europameisterschaft fest. Das Gremium besteht aus Trainern der europäischen Nationalteams. Für die Planung bis zur Ausarbeitung des Modells haben die Teilnehmenden 22 Stunden Zeit innerhalb des Zeitraums von Dienstagfrüh, 5. Juli, bis Donnerstagabend, 7. Juli. Messebesucherinnen und -besucher können sich Europas Nachwuchstalente live bei der Arbeit anschauen und für ihr Lieblingsteam mitfiebern. Als Höhepunkt der Messe werden die Europameister am Freitag, 8. Juli, gekürt.
 

Foto von Andreas Großhardt
Andreas Großhardt trainiert das Team Deutschland
Bild: GHM – Rolando Laube


Das Team vom Titelverteidiger Deutschland

Für Deutschland treten an: Philipp Kaiser, Benedikt Pfister und Marco Schmidt. Andreas Großhardt trainiert das Team von Holzbau Deutschland: „Normalerweise haben wir alle zwei bis drei Monate ein Training, aber das hat sich 2021 coronabedingt verschoben.“ Es fanden sich Alternativen: „Wir hatten etwa ein Online-Training, bei dem jeder zu Hause gearbeitet hat und wir uns dreimal am Tag vor dem PC getroffen haben.“ Geübt wurden vor allem Aufgaben von früheren Europameisterschaften. Eine Herausforderung ist das Rampenlicht bei der EM: „Es macht einen großen Unterschied, ob du im Trainingslager in Biberach arbeitest oder auf der Messe, wo das Blitzlicht und viele Zuschauer um einen rum sind“, sagt Großhardt: „Deshalb geht es in den Trainings auch um mentale Themen: Wie gehst du mit dem Druck bei der EM um oder wenn dir ein Fehler passiert?“

 

Weitere Informationen:
TIMBER CONSTRUCTION EUROPEAN CHAMPIONSHIP
Europameisterschaft der Zimmerer
www.tce-championship.eu

 

Autor

Ausgabe

BauPortal 2|2022