Startschuss für solid UNIT – Das Netzwerk für den innovativen Massivbau

Bildquelle: Ed. ZÜBLIN AG

Das neue Netzwerk für den innovativen Massivbau fördert mit neuen Arbeitsmethoden Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz

 

In Baden-Württemberg gibt es ein neues Netzwerk für den innovativen Massivbau. Unter dem Namen solid UNIT haben sich Vertreter der Bauwirtschaft und der Baustoffindustrie sowie von Hochschulen, Forschungsinstituten und Kammern zusammengeschlossen. Ihr gemeinsames Ziel ist, durch eine engere Vernetzung der Partner Innovationen in Forschung und Entwicklung weiter voranzutreiben und verstärkt auch auf den Baustellen zum Einsatz zu bringen.

 

Im Zentrum des Netzwerks stehen dabei sogenannte Netzwerk-Teams, die jeweils in spezifisch Themenbereichen, wie z. B. CO2-Einsparung, Ressourcenmanagement oder Digitalisierung auf der Baustelle, zusammenarbeiten.

Auch die Themen Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz sind in den Netzwerkteams integraler Bestandteil. Nicht nur kurze Bauzeiten, sondern auch geringe Emissionen durch Baulärm und Schmutz sind zentrale Aspekte der modernen Bauwerksplanung. Ebenso entlastet ein verstärkter Einsatz von Automation und Robotik die Mitarbeiter auf den Baustellen bei schweren Arbeiten. „Innovatives Bauen fördert gleichzeitig den Gesundheitsschutz!“, betont Thomas Möller, Hauptgeschäftsführer der Bauwirtschaft Baden-Württemberg und gleichzeitig Vorstandsvorsitzender von solid UNIT.

 

Die baden-württembergische Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut begrüßte in ihrer Eröffnungsrede des Zukunftstags Bauwirtschaft im Februar in Neu-Ulm explizit die Gründung des Innovationsnetzwerkes solid UNIT: „Umweltschonende Produkte und Produktionsmethoden können die Wettbewerbsfähigkeit unserer Bauwirtschaft in Baden-Württemberg maßgeblich erhöhen. Effizienteres Bauen leistet außerdem einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und zur Schaffung von bezahlbarem Wohnraum.“

 

Gründungsmitglieder von solid UNIT sind die Bauwirtschaft Baden-Württemberg e. V., der Bundesverband Leichtbeton e. V., die Deutsche Gesellschaft für Mauerwerks- und Wohnungsbau e. V., der Fachverband Beton- und Fertigteilwerke Baden-Württemberg, der Fachverband Ziegelindustrie Südwest e. V., der Industrieverband Steine und Erden Baden-Württemberg e. V., das Informationszentrum Beton GmbH, der Verein Süddeutscher Kalksandsteinwerke e. V. und die Bildungsakademie der Bauwirtschaft Baden-Württemberg gGmbH.

 

Mitglieder des solid-UNIT-Fachbeirats sind unter anderem die Allianz Faserbasierter Werkstoffe BW e. V., die Architektenkammer Baden-Württemberg, die Hochschule Biberach und das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) MPA Karlsruhe.